Urlaub vor Pflege

Urlaub vor Pflege

Urlaub von der Pflege

Urlaub braucht jeder und vor allem Menschen, die in ihrem Alltag besonders gefordert sind. Zu diesen Menschen zählen zum Beispiel die Angehörigen von Pflegebedürftigen, die die Pflege des Familienmitglieds selbst übernommen haben. Diese Angehörigen verbringen den Großteil ihrer Zeit damit sich um den Pflegebedürftigen zu kümmern. Psychisch und physisch sind sie also enormen Anstrengungen ausgesetzt und um nicht selbst zu erkranken, kann ein Urlaub eine gute Möglichkeit zur Erholung und zum Kraft tanken sein. Auf pflege.de lässt sich eine Antwort dafür finden, wer die Betreuung des Pflegebedürftigen in dieser Zeit übernimmt und was die am besten geeignete Unterbringungs- und Pflegeart für ihn ist.

Unterbringung des Pflegebedürftigen

Zum einen besteht die Möglichkeit, dass das Familienmitglied Zuhause bleibt und für die Zeit des Urlaubs ein Ambulanter Pflegedienst engagiert wird, dies wird dann als Verhinderungspflege bezeichnet. Zum anderen ist es möglich, dass die pflegebedürftige Person für diesen kurzen Zeitraum in ein Pflegeheim in der Nähe des Zuhauses einzieht. Diese Person wird also Bewohner eines Pflegeheims und wird dort vollkommen in den Pflegeheimalltag eingebunden. Diese Variante wird als Kurzzeitpflege bezeichnet. Die Kurzzeitpflege kann für den Pflegebedürftigen ebenfalls eine Art Urlaub darstellen, da er Abstand von seinem gewohnten Tagesablauf bekommt und ein neues Umfeld kennenlernt. Im Pflegeheim hat er zudem die Möglichkeit sich mit Senioren auszutauschen, an Veranstaltungen teilzunehmen oder bestimmte Leistungen zu beanspruchen. Eine weitere Alternative ist es ein passendes Pflegeheim in der Nähe von Pforzheim zu finden, damit der Angehörige mit in den Urlaub kommen kann. Im Pflegeheim in Pforzheim wird der Angehörige umfassend betreut während Sie selber vom Alltag abschalten. Oder aber Sie nehmen ihr pflegebedürftiges Familienmitglied mit auf einen Ausflug, verbringen eine schöne Zeit zusammen und bringen ihn zum gemütlichen gemeinsamen Abendessen ins Pflegeheim zurück.

Folgen von fehlenden Auszeiten vom Pflegealltag

Der Pflegealltag führt zu sehr starken Belastungen seitens der Angehörigen. Viele überlastete Angehörige erkranken an Burnout oder Depressionen. Tritt bei dem Angehörigen eine dieser Erkrankungen auf, besteht für ihn nicht die Möglichkeit die Pflege eigenhändig weiterzuführen. Es wird nötig sein einen Pflegedienst zu engagieren oder die pflegebedürftige Person in ein Alten- oder Pflegeheim einziehen zu lassen. Mit einer derartigen Situation ist weder dem Angehörigen noch dem Pflegebedürftigen geholfen.
Urlaub ist also ein wichtiger Ausgleich für die Angehörigen von Pflegebedürftigen. Sie können vom schwierigen Alltag abschalten und sich völlig belanglosen Dingen widmen. Hierfür ist eine Ferienwohnung wie in Pforzhei